Was wären wir ohne Kulturveranstaltungen?

272 Views

Tiroler Theaterfestival für die Jugend

Vom 20.-30. Juni wird heuer das Tiroler Theaterfestival “Kultur wächst nach” für Kinder und junge Menschen bis 20 Jahre über viele Bühnen in Tirol gehen. 2018 als Idee von Steudltenn (Bernadette Abendstein und Hakon Hirzenberger) vom Land Tirol gegründet, kann das Festival heuer coronabedingt wieder großteils vor Ort an zahlreichen oft auch ungewöhnlichen Spielstätten stattfinden.

Organisatorin Bernadette Abendstein: “Es geht darum, Kinder und junge Menschen an Kultur insgesamt heranzuführen. Gleichzeitig vernetzen wir auch die zahlreichen Bühnen und Theater- und Kulturschaffenden in Tirol über ein professionelles Programm für Kinder und Jugendliche von 5 bis 20 Jahren. Theater bearbeitet spannende Themen, mit dem Festival zeigen wir aber auch noch, was alles hinter einer Theaterproduktion steht – was es hier für Berufe gibt und dass an Kultur konsequent und kontinuierlich professionell gearbeitet wird.”

Festivalstart ist im Landesstudio des ORF Tirol am 21. Juni , gespielt wird in ganz Tirol, auf Bühnen des Landestheaters, aber auch im Wald, im Museum (der Völker), in der Remise der Achenseebahn und in ganz Tirol von Galtür bis St. Johann.

Hakon Hirzenberger ist gemeinsam mit Nadja Prader für die künstlerische Leitung verantwortlich: “Kultur wächst nach ist ein professionelles Theater-Festival, das es in dieser Form in Österreich sonst nicht gibt. Wir gehen mit professionellen SchauspielerInnen und ganz unterschiedlichen Programmen zu den Kindern und Jugendlichen hinaus, um ihnen Theater in seiner ganzen Breite zu zeigen und sie ganz besonders auch zum Mitmachen zu inspirieren. Vom 20. bis 30. Juni 2022 in wird in allen Bezirken Tirols in mehr als 40 Gemeinden und 50 Spielorten interaktives Theater, mobiles Theater bis Klassenzimmerstücke in über 90 Einzelvorstellungen und 34 verschiedenen Programmpunkten für unterschiedliche Altersgruppen stattfinden. Dialogveranstaltungen, Fortbildungen für PädagogInnnen, Community Challenges, Audio Walks, Workshops und ein Foto-Wettbewerb ergänzen das Programm. Theaterpädagogisches Begleitmaterial und ein “Theaterkoffer” mit spannenden Inhalten gehen auf die Reise durch 27 Gemeinden Tirols. Wir freuen uns, dass das Programm heuer wieder großteils vor Ort stattfinden kann. Die Pandemie hat in den vergangenen 2 Jahren aber auch für viele neue Formate und intensive Beschäftigung mit digitaler Partizipation und vor allem gemeinsamer künstlerischer Arbeit auf digitaler Basis geführt. Da ist viel Neues entstanden, das auch in dieses Theaterfestival bereits einfließt.”

Nadja Prader: “Roter Faden durch viele Produktionen des heurigen Festivals ist das Thema Nachhaltigkeit und die Zukunft unserer Welt. Unterschiedliche spannende Formate mit Stücken vom “Kleinen Ich bin ich” über Franz Kafka bis “The Walks” von Rimini Protokoll richten sich dabei an verschiedene Altersgruppen. Aufgeworfen werden darin Fragen, die uns alle beschäftigen und in den Stücken von Kulturschaffenden mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam bearbeitet und diskutiert werden. Mitmachen können alle bei den Veranstaltungen direkt oder auch in zahlreichen digitalen Formaten. Es gibt ein breites Angebot, das über Social Media digital zur Beteiligung einlädt. Ein Highlight dabei ist ein Fotowettbewerb. Und auch einen eigenen Festivalsong haben wir heuer geschaffen. Am besten reinschauen und selber aktiv Teil von “Kultur wächst nach” werden.”

In der Region:

Fr, 24.6.2022, 17 Uhr, Museum der Völker, Schwaz “Der Ritter der Schlüssel”, 7+ Jahre

Sa, 25.6.2022, 9 Uhr, Workshop Videospiel-Theater, Kultur am Land, Buch in Tirol, 6-10 Jahre

Mi, 29.6.2022, 9 und 11 Uhr, Achenseebahn-Remise, Jenbach “Das Glück in der Manege”, 4+ Jahre

www.kulturwaechstnach.at


Bilder:

Michael Nelle – Tiroler Landestheater, Salha Friedl, Nadja Prader, Hakon Hirzenberger, vorne: Hermann Nagiller – Sparkasse, Bernadette Abendstein, Lisa Noggler-Gürtler- MDV.

Fotonachweis Wildauer

Präsentation des heurigen Programmes des Theaterfestivals “Kultur wächst nach” im Museum der Völker in Schwaz.

Verfasser

Barbara Wildauer

Barbara Wildauer

Ich mag Menschen, die positiv durchs Leben gehen, manchmal scheinbar verrückte Dinge einfach wagen, laut draufloslachen, weil ihnen gerade danach ist ...

Schreibe einen Kommentar

Teilen

    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop
      Gutschein einlösen
      Problem melden

      insa.tirol - G'schichtn

      Über die G’schichtn bekommen Besucher*innen Eindrücke über Tirol und was so passiert. Schreibe frei von der Seele heraus oder verknüpfe deine G’schicht mit einem Produkt oder einem Ståndort. Du kannst auch direkt über die Kårt eine G’schicht schreiben. Jemand hat eine Verånståltung auf insa.tirol eingestellt, dann schreib eine G’schicht darüber und tausche dich mit anderen darüber aus.

      Meldestelle

      Bitte beachte, dass es 3 bis 4 Tage dauern kann bis wir uns um dein Anliegen kümmern können. Danke für dein Interesse an insa.tirol

      Frag nach, wir helfen dir

      Bitte beachte, dass es 3 bis 4 Tage dauern kann bis wir uns um dein Anliegen kümmern können. Danke für dein Interesse an insa.tirol